Deutsche Meisterschaften Kanu-Slalom in Markkleeberg

Vor den Toren der Stadt Leipzig trafen sich Kanu-Slalom-Athleten*innen aus ganz Deutschland in Markkleeberg, um die Deutschen Meister Titel unter sich auszumachen.

In der Leistungsklasse fuhr der Zeitzer Kanute Timo Trummer (C1) auf einen sensationellen 2. Platz. Diese Silbermedaille sicherte ihm Platz 3 im deutschen Nationalteam, mit dem er am kommenden Wochenende an der EM in Prag teilgenommen hätte. Auf Grund der Entscheidung des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV), nicht an den Wettkämpfen teilzunehmen, platzte dieser Traum schneller als dass er Realität werden konnte. Doch Timo Trummer nimmt diese Entscheidung sportlich und richtet seinen Blick auf die Qualifikationen im Frühjahr 2021. Hier hat er mit den Ergebnissen der Qualifikation ganz klare Ambitionen auf den noch zu vergebenden Olympiastartplatz im Herren C1.

Bei den Frauen paddelte Lisa Fritsche vom BSV Halle auf einen ebenso soliden 3. Platz und zeigte sich nach dem Rennen zufrieden mit ihrer Leistung.
Franziska Harzer (BSV Halle) und die Zeitzer Brüder Seumel erreichten am Sonntag jeweils die Finalläufe im C1. Dabei landeten Franziska Harzer und Paul Seumel auf Rang 6 und Hannes Seumel auf dem 8. Rang.

In der Altersklasse der Junioren konnten die Sportler*innen aus Sachsen-Anhalt 3 Medaillen einfahren. Im wilden Wasser zeigte Benjamin Kies (BSV Halle) dabei sein ganzes Können. Im C1 holte er sich den Titel des Deutschen Meister und konnte im K1 die Silbermedaille für sich erkämpfen. Mit seinen Leistungen sicherte er sich die Nominierung des DKV für die Teilnahme an der Junioren Europameisterschaft vom 01. – 04. Oktober in Krakau sowohl im K1 als auch im C1.
Jakob Sell (BSV Halle) erreichte im Finallauf im C1 Rang 6. Sein Mannschaftskollege Noah Paaschen belegte Rang 10 im K1.

Im Altersbereich der Jugend gingen sehr junge Sportler*innen aus Sachsen-Anhalt an den Start. 6 Nachwuchstalente aus Zeitz und Halle konnten sich hier in den Finalläufen platzieren.
Rang 4 – Charlotte Wilde im K1 (BSV Halle); Ben Borrmann im C1 (BSV Halle)
Rang 6 – Louis Paaschen im C1 (BSV Halle)
Rang 8 – Luca Krzisch im C1 (KV Zeitz)
Rang 9 – Konstantin Poida im C1 (BSV Halle); Niklas Markwort im K1 (BSV Halle)

Der Landestrainer Kanu-Slalom, Michael Trummer, zeigte sich angesichts der Ergebnisse und angesichts erschwerter Bedingungen, die die Corona-Zwangspause mit sich brachte, sehr zufrieden und versucht positiv in die Zukunft zu blicken. So hofft er, während der Herbstferien und in den Wintermonaten weiter zielgerichtet trainieren und geplante Trainingslehrgänge auch durchführen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.