25. Internationale Elbefahrt – die Jubiläumstour!

Am 06.07.2019 fiel der Startschuss zur 25. Internationalen Elbefahrt beim VKD in Dresden.

Die 623 km lange und somit längste Kanuwandertour auf Deutschlands Flüssen durchquerte in drei Wochen vier Bundesländer und führte die Teilnehmer von Schmilka bis Hamburg.

Unter dem Motto „Unser Fluss MUSS sauber sein“, eine vom Team Kunststoff (Partner des Deutschen Kanu-Verbandes) geförderte und unterstütze Aktion, wurde jedem Teilnehmer ein Müll- und Unrat-Sammel-Sack ausgehändigt, mit dem zu Lande und zu Wasser alles eingesammelt werden konnte, was nicht in die Umwelt gehört.

Nicht nur die Elbe bot den Teilnehmern auf dem Wasser eine kulturelle und landschaftliche Abwechslung. Auch zu Land gab es allerhand zu erkunden (Stadtbesichtigungen, Museumsbesuche, 100 Jahre Bauhaus Dessau u.v.m.). Am 27.07.2019 erreichte die Internationale Elbefahrt dann den Zielort Hamburg.

All abendlich wurden die Boote an Land gebracht und die Zelte aufgebaut, um im Anschluss bei einem gemütlichen Beisammensein die Etappen gemütlich ausklingen zu lassen.

Das Präsidium des Landes-Kanu-Verbandes Sachsen-Anhalt e.V. bedankt sich recht herzlich bei Harald Zeiler, der bereits zum 6. Mal die Organisation der Internationalen Elbefahrt übernahm und für sein Engagement mit dem Ehrenbrief des Deutschen Kanu-Verbandes ausgezeichnet wurde. In diesem Zusammenhang gilt der Dank auch Kerstin und Sandra Zeiler, die über das gesamte Jahr hinweg die Internationale Elbefahrt organisatorisch unterstützen.

Weiterhin ein großes Dankeschön an den Ehrenpräsidenten des Landes-Kanu-Verbandes Sachsen-Anhalt (LKV) Karl-Heinz Düben für den Gepäcktransport und die Begleitung.

Ohne das große Engagement der Vereine mit all ihren ehrenamtlichen Unterstützern vor Ort, die sich um die Verköstigung und Unterbringung der Teilnehmer gesorgt haben, wäre die Durchführung der Elbefahrt undenkbar. Zu nennen sind für Sachsen-Anhalt:

  • Wassersportgemeinschaft Wittenberg 1962 e.V./ Abteilung Kanu
  • Kanu-Verein Coswig (Anhalt) e.V.
  • Junkers Paddelgemeinschaft Dessau e.V.
  • Köthener Kanu-Club e.V. (bisher bei allen Fahrten der Internationalen Elbefahrt als Etappenort vertreten)
  • Kanu-Klub „Börde“ Magdeburg e.V.
  • Sportclub Kanu Rogätz e.V.
  • Havelberger Wassersportverein e.V.

Der LKV hat die Jubiläumsfahrt genutzt, um sich mit einer Ehrenurkunde bei der WSG Wittenberg, dem KV Cosiwg (Anhalt) sowie beim Köthener Kanu-Club für die besonderen Verdienste um den Kanusport im Land Sachsen-Anhalt zu bedanken.

Die Fahrtenleitung für Sachsen-Anhalt von Torgau bis Tangermünde hat Gerd Bode übernommen und soll nicht unerwähnt und ungeachtet bleiben! Vielen Dank dafür.

Volker Warstat danken wir für die Pflege der Homepage, die uns jederzeit auf dem neusten Stand gehalten hat.

Zusammenfassend ein großes Dankeschön an alle Helfer und Teilnehmer für diese gelungene Jubiläumsfahrt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.