Neuer Referent Kanu-Sicherheit

Rolf Herrmann ist seit dem 29.02.2020 offiziell als neuer Referent Kanu-Sicherheit im Landes-Kanu-Verband Sachsen-Anhalt e.V. tätig. Zum diesjährigen Kenterrollenlehrgang, den Rolf Herrmann tatkräftig unterstützt hat, wurde er durch den LKV-Präsidenten zum Referent Kanu-Sicherheit berufen.

Seit seinem 11. Lebensjahr ist Rolf Herrmann aktiv im Kanu-Slalom-Sport vorwiegend im K1 aber auch teilweise im C1 aktiv. Seine Laufbahn begann bei der BSG Chemie Leuna und verlief weiter über diverse Vereine wie dem Sportclub ASK-Potsdam, dem SC Schott Jena, KC Bad Dürrenberg und aktuell dem BSV Halle. Während seiner Zeit an der Sportschule in Leipzig wurde der Sportart Kanu-Slalom der Förderstatus aberkannt, wodurch ein Wechsel nach Potsdam und zum Kanu-Rennsport folgte. Seit 1980 ist Rolf Herrmann neben seiner aktiven Tätigkeit im Kanu-Slalom auch als Übungsleiter tätig.

In seiner aktiven Laufbahn konnte Rolf Herrmann sowohl nationale als auch internationale Erfolge für sich verbuchen. Als Mitglied der DDR-Nationalmannschaft für Junioren aber auch im Leistungsklassebereich von 1973 bis 1980 konnte er bei zahlreichen Wettkämpfen sein Können unter Beweis stellen und zahlreiche Medaillen sammeln. Seit 1991 startet Rolf Herrmann sehr erfolgreich bei German Masters, den European und World Masters Games.

Wir freuen uns mit Rolf Herrmann einen neuen Referenten Kanu-Sicherheit gefunden zu haben und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.