. . Home | Kontakt | Login

28.03.2017 Quelle: kanu-sachsen-anhalt.de

Dopingpräventionsschulungen 2017

auf Grund des Rücktritts von Hardy Schneider als Referent Anti-Doping im Landes-Kanu-Verband Sachsen-Anhalt e.V. (LKV) wird für den Bereich Kanu-Rennsport Tino Hoffmann das Amt kommissarisch übernehmen.

Allgemeine Informationen

1. Schulung und Schulungsnachweise

Der Termin für die Präsenzschulung der DPS 1 wird die Landesmeisterschaft vom 10.-11.06.2017 in Magdeburg sein.

Der Teilnehmerkreis ist der Jahrgang 2005 und älter (bei Nachschulung).

Die Bescheinigungen/ Zertifikate für die Teilnahme an der Schulung werden vom LKV in Person von Tino Hoffmann ausgestellt. Die Vereine laden diese Bescheinigung in der Online-Datenbank hoch. Erst dann kann durch den Ressortleiter Kanu-Rennsport die Startberechtigung erteilt werden.

Die Jahrgänge 2001 und älter haben die Möglichkeit, ab Oktober 2017 bereits die DPS 2 als eLearning-Kurs (Online-Schulung) zu absolvieren.

Link:

http://elearning.gemeinsam-gegen-doping.de/online2/login/nadade/index.php

2. Lehrbefähigung und Autorisierung

Grundsätzlich und in der Regel führt der LKV die Präsenzschulungen durch. In Ausnahmefällen sind zur Durchführung der DPS alle Inhaber einer gültigen Trainer A/ B-Lizenz-Kanu berechtigt.

Alljährlich sind vor Durchführung von Präsenzschulungen die Trainer durch den LKV (in Person von Tino Hoffmann) zu autorisieren. Zudem ist nur die offizielle DKV-Version der DPS 1 – Präsenzschulung zulässig. Diese ist bei Tino Hoffmann oder im Downloadbereich (Anti-Doping) auf der DKV-Homepage erhältlich.

Sollten Sportlerinnen und Sportler krankheitsbedingt oder aus anderen Gründen nicht an der DPS 1 im Jahr 2017 teilnehmen können, so ist auch hier die Kontaktaufnahme zu Tino Hoffmann dringend erforderlich.

Tino Hoffmann

Tel:         0391/ 55 56 924

Mail:      hoffmanntino@lsb-sachsen-anhalt.de


Share
 

UNSERE PARTNER